April 2017 – „schon bald 43 Jährchen her“ – watt für’n Riesending!

Na, wir sind ja alle froh, dass er’s wieder angepackt hat: Profi-Doodler, Not Named Bassman & dienstältester Klassensprecher weit und breit – KPG, mit – das ist ganz deutlich erkennbar und nicht zu übersehen – Unterstützung von UK (nee, d.i. nicht Brexit Country). Diesmal führt die (mutmaßlich) neun Teilnehmer des sog. „Klassentreffens“ (ein tolles Jubiläum: „… schon bald 43 Jährchen her …“) auf eine „MÆXXM Raw & Direct Tour“ am 29. April 2017 nach Herrenberg. Wo das liegt? Gute Frage. Und was das mit unserem Abi, mit unserer Klasse zu tun hat? Aber „Schtuegert“ is „abjelutscht“, klar. War’n wir schon überall, klar. Vor allem die Cafés und Kneipen rund um das WG West – altbekannt, klar, da kennt uns jeder. Wenn’s die Spelunken überhaupt noch gibt.

Also auf nach Herrenberg. Wohin? Das wüsste ich auch gerne. Ach ja, „S-Bahnendstation der Linie S1“, das ist ja schon mal ein Anhaltspunkt, was wohl etwas über die sozio-pragmatische Ausrichtung unserer Generation aussagen soll.

UK & KMP zeichnen für ein kulturell anspruchsvolles Programm verantwortlich
UK & KPG zeichnen für ein kulturell anspruchsvolles Programm verantwortlich

Das Programm klingt seniorengemäß freundlich (wen zwickt nicht schon irgendeine Hüfte?):
14:30 Treff in einem Café
ca.15:30 je nach Wetterlage Stadtrundgang, Museums-besuch oder Spaziergang mit Einkehr
ca. 18:30 gemütlicher Ausklang mit Essen in einem Lokal

Irgendwie vage, das Ganze. Welches Café, welches „Lokal“? Nun gut, Herrenberg kennt sowieso nur UK. Also begeben wir uns ohnehin in ein Niemandsland.
O, da finde ich doch noch etwas: Es liegt „etwa 30 km südwestlich von Stuttgart und 20 km westlich von Tübingen“ (für alle, die einen Kompass benützen).
N.B.: Klar ist, dass wir am 29.04. nicht den Jahrestag unseres Abis feiern. Gibt es dennoch Grund zum Feiern? Aber ja!!!
Am 29.04.1974 gewann der österreichische Autorennfahrer Niki Lauda (*1949) im spanischen Jarama auf einem Ferrari den Großen Preis von Spanien in der Formel-1. Der bundesdeutsche Fahrer Hans-Joachim Stuck (*1951) belegte den vierten Platz.

Die „German Hit Single Charts“ zeigten auf Platz 1 den morbiden Song „Seasons In The Sun“ von Terry Jacks:

„Goodbye my friend it’s hard to die
When all the birds are singing in the sky
Now that the spring is in the air
Pretty girls are everywhere
Think of me and I’ll be there.

We had joy, we had fun
We had seasons in the sun
But the hills that we climbed
Were just seasons out of time.“